+++ Exklusiv-Interview mit Kim Jong-un +++


Der erfolgreiche Politiker aus Nordkorea, seines Zeichens Erster Vorsitzender des Nationalen Verteidigungskomitees, Oberkommandierender der Nationalen Volksarmee, Oberster Richter und Henkersmahlzeit-Giftreinmischer, Obertser Führer Nordkoreas und Erstes Ehrenmitglied der Weight-Watchers Asiens, gibt nur sehr selten Interviews. Dies begründet er nun in einer der seltenen journalistischen Gesprächsrunden folgenermaßen:

kim

MfIS: Herr Kim…

Kim Jong-un: Für Sie Oberster Führer, bitte!

Oberster Führer, Sie stehen im Westen oft in der Kritik. Die Möglichkeit, einige Vorwürfe im persönlichen Interview klarzustellen, behandeln Sie bisher nur sehr stiefmütterlich. So sind Sie im Westen weiterhin als beleidigtes Kind und Kriegstreiber verschrien. Warum?

Da haben Sie natürlich Recht. Ich würde meinen Ruf auch im Westen gerne in das wahre Licht rücken, dem Westen klarmachen, dass ich ein Apostel des ewigen Friedens bin und nichts mehr verabscheue als sinnlose Gewalt. Nur leider lassen mir die sehr zeitintensiven Vorbereitungen für unseren baldigen Waffengang gegen Südkorea nur wenig Freiraum, Interviewanfragen anzunehmen.

Weshalb dann dieses Interview? Wurden Sie etwa von den Vorbereitungen suspendiert?

[lacht] Nein, nein, keineswegs. Nun haben Sie mir ja als Gegenleistung Zugang zu waffenfähigem ______ [undeutliche Aussprache] versprochen. Und das ist ein Angebot, welches ich nicht ausschlagen kann.

Wollen wir zu einem anderen Thema kommen. Sie sind in Ihrem Heimatland nicht nur beliebt, Sie werden geradezu vergöttert. Wie schaffen Sie es trotzdem, nicht abzuheben und mit beiden Beinen auf der Erde zu bleiben?

Nun, das möchte ich mit einer kleinen koreanischen Erzählung beantworten: Es krochen eines Tages alle Würmer aus der Erde und lagen im Regen. Da landete ein Adler und die Würmer fragten den Adler: „Oh Adler, was bist Du doch für ein erhabenes Wesen! Dürfen wir Dich vergöttern?“ Da antwortete der Adler: „Würmer, Ihr dürft tun, was Ihr möchtet. Doch vergesst dabei nicht, ich bin der Adler und die Meinung eines Wurms hat keinen Wert für mich.“ Und so war der Adler der Gott der Würmer, weil er schon immer ein Adler war und die Würmer schon immer Würmer gewesen sind. Und die Sonne sah, es war rechtens.

Das ist eine schöne Geschichte. Hat die Ihnen Ihre Mutter erzählt?

Nein, mein Vater [Kim Jong-il, Anm. d. MfIS]. Und für Sie weiterhin Oberster Führer, bitte.

Oberster Führer, Sie könnten in einem möglichen Krieg gegen Ihren Erzfeind im Süden, den Sie sicherlich an der Spitze Ihres Heeres anführen werden, selbst fallen, haben jedoch noch keine regierungsfähigen Nachkommen produziert. Wie gehen Sie damit um?

Wenn ich Falle, dann stehe ich wieder auf, wische mir das Blut meiner Feinde vom Gesicht und schreite mit der Wucht von tausend Panzern und der Anmut zehntausender Arirang-Gymnastikformationen voran!

Oberster Führer…

Na sehen Sie, jetzt haben Sie es begriffen.

…womit beschäftigen Sie sich in Ihrer Freizeit?

Das sage ich Ihnen gerne! Ich besitze im Keller meiner Hauptstadt eine ausgedehnte Modellanlage. Sie besteht aus fünfzehn Hallen, in jeder Halle baue ich eine Miniatur der Städte nach, die ich mit meinen ferngelenkten Atomsprengköpfen zerstören werde. Die Städte sind Seoul, Jeju, Tokyo, Washington, New York, Las Vegas, Dallas, Denver, London, Paris, Berlin, Rom, Medina, Palma de Mallorca und Bielefeld.

Aha, Oberster Führer. Wann werden Sie beispielsweise Paris vernichten?

Natürlich dann, wenn das Modell fertig ist. Solange ich Paris nachbaue, muss ich ja auch nachsehen können, wie das in echt aussieht. So mache ich es mit allen Städten.

Oberster Führer, das ist sehr vernünftig. Wenn ich fragen darf, welche Teile fehlen noch von Berlin?

Berlin? Da fehlt nur noch der Hundekot auf den Straßen. Wir haben japanische Gärtner gefangen genommen, die mir nun Bonsai-Hunde produzieren, deren Bonsai-Häufchen ich wohl um Ostern herum auf Berlin – meinem Berlin! – verteilen werde. An Pfingsten sollte das Modell fertig sein, dann brennt Berlin – Euer Berlin! – hahahaha… [der Oberste Führer rollt hämisch lachend mit den Augen; da er nicht mehr aufhört, wird das Interview zwei Stunden später abgebrochen; Anm. d. MfIS]

Steckbrief
Kim Jong-un
Geboren: 08.01.1983
Sternzeichen: Steinbock
Beruf: Oberster Führer Nordkoreas
Lieblingsbuch: Parteibuch
Lieblingsfilm: Moppel-Ich
Hobbys: Foltern, GEMA, Atomkrieg
Zitat: „Ich, ich, ich!“

Advertisements

Über mfis

http://ohrengold.de http://twitter.com/#!/ohrengold https://www.facebook.com/innereschoenheit http://www.myspace.com/ohrengold
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu +++ Exklusiv-Interview mit Kim Jong-un +++

  1. Pingback: +++ Exklusiv-Interview mit Kim Jong-un (Teil 2) +++ | mfis

  2. nextkabinett schreibt:

    Reblogged this on Rund um den Kabinettstisch und kommentierte:
    Boah ey …

  3. Pingback: Trash zum Sonntag (V): Drohsh Sonderausgabe | Nordkorea-Info

  4. Pingback: +++ Interview mit dem Pferd von Kim Jong-un +++ | mfis

  5. Pingback: +++ Exklusiv-Interview mit Sultan Recep Tayyip Erdoğan +++ | mfis

  6. Pingback: Juggalo – die härteste Gang der Welt! | mfis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s