Des Säufers kleines Wörterbuch – M


Magen:
Wiederaufbereitungsstation für >Alkohol, schlabberiger Matschballon mit Löchern drin und Quälgeist in der Nacht.

Mann:
Ein gewöhnliches Wesen aus dem Reich der Tierwelt. Der Mann beherrscht als einzig Erwähnenswertes die vier Fähigkeiten eine Fernbedienung zu reparieren, eine >Frau von einer >Flasche >Schnaps unterscheiden zu können, beim Fußball das Abseits zu verstehen und bei Schwiegermutti im Abseits zu stehen.

Masseuse:
Wundermittel gegen Geilheit und >Muskelschmerzen. Rar und teuer.

Masterblaster:
Ein >Mixgetränk. Reduziert den Alkohol auf seine Wirkung, ohne dass es danach schmeckt, wird mit Eis im Hefeglas serviert und kostet 7,40€.

Matrone:
>Hässliche, auch nach zehn >Bier und fünf >Schnaps nur in Notfällen, dann aber sehr leicht, zum Beischlaf zu bewegende >Frau.

Matrose
„Was ist nüchtern, schwankt nur an Land, und von dort ins Bett einer >Matrone?“ fragt ein Rätsel aus dem 18. Jahrhundert – und möchte den Matrosen wissen. Viele schlecht besetzte Schiffe versanken im Meer, so auch die Titanic, weil unerfahrene Polizisten nüchterne Matrosen in Ausnüchterungszellen steckten, während ihre Fahrt ohne sie ging.

Merkel:
Unartikulierter Ausspruch des Ekels und der aufschäumenden Magensäfte. Ähnlich wie auch „Gröps“, „Würg“, „Kotz“ und „Urghel“.

Met:
Met wird aus vergorenem Honig mit Wasser hergestellt, Zusätze wie Früchte, Beeren und Gewürze sind jedoch üblich. Dunkler, scharfer Met hat auch die Bezeichnung Drachenblut, wobei Blut aus rein vegetarischen Zutaten für den aztekischen Kannibalen etwas befremdlich wirken mag. Met hat seit jeher eine verheerende Wirkung auf >Ritterspiele.

Methanol:
Medizinischer >Alkohol, nur in Notfällen zu empfehlen. Es empfiehlt sich des Weiteren in solchen Fällen einen >Jesus zur Hand zu haben, der neben seinem beliebtesten Zaubertrick auch anständig heilen kann.

Mixgetränk:
Ein Getränk aus mehr als zwei Zutaten, kalt, mit mindestens einer >alkoholischen Komponente.

Mund:
Am Anfang: Tor zum >Magen
Am Ende: Ventil des >Magens

Musik:
Musik entsteht durch die Bewegung von Luft – im Grunde wird dabei mittels eines Schwingkörpers wie dem Trommelfell, der Saite oder einem Stab Resonanz erzeugt und von den Erzeugern abschließend in Schrift und Ritual zur Musik erklärt. Tritt gerne in Kombination mit >Kopfschmerzen auf.

Muskelschmerzen:
Diese freundlichen Gesellen sollten eigentlich Muskelkater heißen, denn jeder anständige >Kater hat auch Muskelschmerzen zur Folge.

Advertisements

Über mfis

http://ohrengold.de http://twitter.com/#!/ohrengold https://www.facebook.com/innereschoenheit http://www.myspace.com/ohrengold
Dieser Beitrag wurde unter Des Säufers kleines Wörterbuch abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Des Säufers kleines Wörterbuch – M

  1. nextkabinett schreibt:

    Très veuillez!

    Des Säufers kleines Wörterbuch

    Magst Du es in ‚Rund um den Küchentisch‘ oder in der Kabinettsküche rebloggen? Das wäre super!

  2. mfis schreibt:

    Reblogged this on Germanys next Kabinettsküche und kommentierte:

    Des Säufers kleines… M

  3. nextkabinett schreibt:

    Reblogged this on Rund um den Küchentisch und kommentierte:
    Wie immer well done, werter Minister für Innere Schönheit,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s