Und „zack“ ist die Antenne ab!


„Technisch und intellektuell leben wir in einem Atomzeitalter, emotional sind wir noch in der Steinzeit.“

… meinte Erich Fromm einstmals; und siehe da, er sollte bis ins Web-Zeitalter Recht behalten. Niemand wird etwas dagegen sagen, dass die Masse einen ausgeprägten Hang zur Einfältigkeit in sich trägt, der auch gerne mal in Hysterie bis hin zum blinden Wahn umschlägt. (Dummheit wäre eine weitere Beschreibung, die ich aber anderen überlassen möchte, da sie in erster Linie keine Zustandsbeschreibung sondern eine Beleidigung darstellt.) Warum das so ist, liegt wohl auf der Hand – denn wie sollte sich ein von Schutz- und Sicherheitsbedürfnis gesteuertes Herdentier auch plötzlich der Antennen auf dem Kopf berauben können? Durch Absägen? Mitnichten!

Mit der Technisierung ist die aus menschlicher Armut resultierende Kompensation derentselben hübsch mutiert, doch hat die Technik mit der Zeit den Herrschenden ganz nebenbei ein Standbein amputiert: die Kontrolle über ihre Kritiker. Es können nun Bilder geschossen und Filme gedreht, diese viral verbreitet und die Schweinereien damit nicht mehr völlig unter das Leichentuch oder den Respekt vorm Amt geschaufelt werden. Trotz Guttenbergs und Putins ist jene herzverbrannte Art von Alpha-Tier nun kritischer beäugt und muss in seiner Gier subtil zu Werke gehen. Und das ist gut und wichtig so!

Nichtsdestotrotz, das gemeine Alpha-Tier zeichnet sich durch eine Intelligenz aus, die es ihm durchaus ermöglicht subtil sehr durchschlagend zu sein. Wo wir schon wieder beim Guttenberg wären, der nur eines hätte besser machen müssen (seine Dissertation), dann wär er ab nächster oder übernächster Woche neuer Bundespräsident, wir aber – der große Teil, der für seine Brötchen arbeiten muss – gefickt! Und hier möchte ich nun auf den Punkt kommen:

Heute gibt es das Internet und seine Zubringer, die vielen kleinen technischen Geräte und Beweisesammler. Und es gibt eine namenlose Horde an Journalisten und Geheimagenten, die an keine Zeitung, keinen Duktus*, keine amtlichen Beschränkungen gebunden sind. Zum Beispiel Dich und mich…

Wir werden niemals über Macht verfügen, was ein Segen ist, denn Macht verdirbt den Menschen viel zu gerne. Doch wenn wir mit Verstand, mit Nerven für Recherche, etwas Dreistigkeit, der nötigen Gesetzestreue, Anonymität und offenen Augen den Weg gehen, den wir gehen, dann können wir die menschlich Armen, die gern im Kaiserreich regieren würden, ebenfalls der Macht berauben. Nicht alle, nicht jeden**, nicht das System an sich***. (Doch möchte ich an dieser Stelle nun zum dritten Mal den Guttenberg erwähnen.)

Und – vor allem von Herzen – immer lächeln! Dann wird auch der Typ mit den Antennen auf dem Kopf eines Tages wieder fröhlich sein…


Kann einem doch wirklich leid tun, Rente mit 67, die arme Sau.

_________________________________

*Außer dem Eigenen, versteht sich.
**Die Welt ist nicht schwarz/weiß, und wenn doch, dann gibt es die Guten und die Bösen überall, im Blog, in Nordkorea, selbst in der FDP.
***Schau mer mal, was das Jahrtausend bringt.

Advertisements

Über mfis

http://ohrengold.de http://twitter.com/#!/ohrengold https://www.facebook.com/innereschoenheit http://www.myspace.com/ohrengold
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Und „zack“ ist die Antenne ab!

  1. Pingback: Das MfIS plaudert aus dem zwischen linkem und… « Rund um den Küchentisch

  2. Karl Theodor Maria Nikolaus Johann Jacob Philipp Franz Joseph Sylvester Freiherr von und zu Blönk schreibt:

    Haste dich jetzt mit deiner zweiten Identität gelobt ?
    Meinen Standpunkt zu dem Thema kennst du, gerade weil es nicht nur schwarz und weiß gibt, muss ich lächelnd abwinken 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s